Thursday, 30. June 2005
The visionary art of Cynthia Ré Robbins

Visionary Artist, Cynthia Ré Robbins, creates magickal oil paintings which radiate mystical energy and light. She is employing the secret of the Renaissance Masters, the mische technique, to bring great luminosity and perfection of detail to her work. This site includes several paintings that show the steps involved in the technique.

Art 4 Spirit, The visionary art of Cynthia Ré Robbins

image

Category: Art & Visions |




Secrets of Easter Island - Das Geheimniss der Osterinsel

image

Easter Island has long been the subject of curiosity and speculation. How and why did its inhabitants carve and transport the massive statues which surround the island? What remains of this culture today, and what lessons can we learn from their legacy? This page is a resource for information on the Internet about Easter Island, also known as "Rapa Nui" and "Isla de Pascua".


Easter Island Homepage by Dr Georgia Lee. (English)

Easter Island Rock Art and Statues of Rapa Nui - A photographic record of the Bradshaw Foundation's visit to see the amazing sculptures of the Island under the guidance of Dr Georgia Lee. (English)

This is the story of a team of archaeologists and a 75-person crew who sought to unravel a central mystery of Easter Island: how hundreds of giant stone statues that dominate the island's coast were moved and erected. For one month, the team struggled to raise a 10-ton moai, using only the tools and materials available to the ancient Easter Islanders.

Secret of Easter Island by NOVA Online. (English)

Easter Island has generated an amazing amount of theories and speculations, and many of these are based upon perceived “mysteries” of the statues and controversy over ‘who done it?’ Most conjectures revolve around diffusionist theories (people from elsewhere came to the island and carved the statues and built the shrines). But a few consist of astonishing leaps of imagination: laser beams, extra-terrestrials, elephants, anti-gravity, etc. Some of the wild speculations are based upon actual cultural remains, but with an astonishing twist. A few suggest disturbed minds.

Easter Island's Mysteries by Easter Island Foundation. (English)

image

Visit also the Photogallery.

Rongorongo is the name for the hieroglyphic script of Easter Island, engraved on oblong wooden tablets, of which only a few have survived. The tablets of Easter Island have never been deciphered. There are so few left that they may never be. Scholars do not even agree about the nature of the writing on them. Some even say that it is not writing at all. On this site you will find all the elements you need if you ever want to try your hand at deciphering them.

Rongorongo or the Hieroglyphs of the Easter Island Tablets by Anonymous. (English)

image

Weltweit bekannt geworden ist die Insel vor allem durch ihre Kolossal-Statuen, die sogenannten Moai. Entstanden sind sie vermutlich etwa in der Zeit von 1000 bis 1700, möglicherweise auch nur bis ca. 1500. Über die gesamte Insel verteilt gibt es mehr als 600 von ihnen. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Steinfiguren einander zum Verwechseln ähnlich, Rümpfe mit überproportional großem Kopf, markantem Kinn, tiefen Augenhöhlen und langen Ohren.


Geheimnisvolle Osterinsel - ein Überblick von Andreas Maak. (German)

Als Folge von den Kämpfen rivalisierender Stämme, die nach einem Sieg über ihre Feinde deren Steinköpfe als Symbol ihrer Herrschaft umwarfen, liegen viele der monumentalen Steinbauten nun mit dem Gesicht auf der Erde. Trotzdem gibt es noch genügend der stehenden Köpfe, um einen faszinierenden Anblick zu bieten, der seit Jahrhunderten nicht nur Staunen, sondern auch wilde Phantasien über die Herkunft und den Nutzen der Kolosse hervorruft.

Rapa Nui - die Osterinsel von Nora Sell. (German)

Osterinsel - eine sehr schöne Fotogalerie mit Bildern der Osterinsel von Jörg Hertel. Sehr sehenswert!

image


Der Pazifik hat tausend Geheimnisse. Eines davon ist mehr als 500 Jahre alt. Befuhr einst ein Inkafürst mit seinem Gefolge den Stillen Ozean? Erreichten sie die Südsee und am Ende sogar die Osterinsel? Erbauten Steinmetze aus dem alten Peru die Mauern auf dem abgelegenen Eiland?
Terra X: Odyssee zur Osterinsel vom ZDF. (German)
Category: Buildings & Places | Mysteries & Enigmas |




Wednesday, 29. June 2005
Feng Shui

Feng-Shui (ausgesprochen fang-schuei), das Muster von Wind und Wasser, ist die Kunst und Wissenschaft vom Leben in Harmonie mit der Umgebung. Seit Jahrhunderten bauen die Chinesen auf Feng-Shui, wenn es darum geht, Städte zu entwerfen, Häuser zu bauen und ihre Toten zu begraben.

Feng-Shui hat eine glanzvolle Geschichte und zählt zu den ältesten praktischen Künsten. Seine Ursprünge können auf die Schamanen des alten Chinas zurückgeführt werden.

image


Taoistische Meister, Wahrsager und Gelehrte trugen zu seiner Popularität und seiner Entwicklung zu einer systematischen Wissenschaft bei. Heute gilt Feng-Shui als eine der fünf großen praktischen Künste des Taoismus.

Feng-Shui, für den Anfänger bis zum Profi. (German)

This practice is as old as Chinese culture itself (neolithic Yangshao villages date from about 6000 BCE), and anyone who teaches fengshui without having a good foundation in classical Chinese thought is like someone practicing surgery without first studying anatomy. The purpose of this analysis therefore is to teach the fundamental concepts to the general public so that individuals who have not studied China may have a better appreciation of such a venerable art and science.

The Fengshui Gate by Dr. Stephen L. Field, Trinity University - Essays on the Origin of Fengshui (English)

Dragon Gate Palace: Free resources, tips, courses and feng shui designs, cures, products and symbols.

image

1. Can we place a mirror opposite a door, so as to reflect Qi and disallow Qi from moving in?
2. Can a mirror counter Sha Qi, in other words, will a mirror disable any bad influence if you hang it facing an ugly influence?
To investigate this, a related question could very well be, can a window block Qi, or can a door block Qi? Well, windows and doors cannot block Qi, just as mirrors cannot reflect Qi. Mirrors reflect light, and light is just part of Qi.
Not even our planet can block Qi. Let us then first examine what Qi is.


The Use of Mirrors in Classical Feng Shui - an article by Heluo.
Found at Feng Shui Times for Articles, Resources and Feng Shui Tips for your Home and Office. (English)
Category: Buildings & Places | Energy & Light |


Fairy legends and Fairy lore

Fairy legends and Fairy lore - offering names and description of different fairies by eFairies. (English)

image

Category: Faeries & Nature Spirits |


Tuesday, 28. June 2005
Ayurveda

image

Ayurveda ist die weltweit älteste bekannte Lebens- und Gesundheitslehre und entstammt der vedischen Hochkultur Altindiens.
Das Wissen wurde tausende von Jahren mündlich überliefert, die ältesten Schriften in Sanskrit sind 5000 Jahre alt. Ayurveda gilt als "Mutter der Medizin".
" Ayus" bedeutet Leben, "veda" das Wissen, die Wissenschaft. Ayurveda ist die Wissenschaft vom langen Leben, dabei geht es um eine gesunde Lebensführung in der Einheit von Körper, Geist und Seele unter Berücksichtigung sämtlicher Umweltfaktoren.


ALLES über Ayurveda finden Sie auf der Ayurveda-Portal Seite. (German)


Auch ein Besuch bei der Deutschen Gesellschaft für Ayurveda lohnt sich. (German)

Ayurveda, a traditional holistic health care system, older than any other system of medicine, has been practiced in India for more than 5000 years. Ayurveda, recognized as alternative medicine now, represents the science of life and longevity originating in the Vedic traditions of India. Based on the principle of eternal life, this holistic health care system has a vast body of knowledge covering eight branches. Its major premise involves the symbiosis of mind, body and spirit. Any imbalance in this synthesis results in physical ailments. This ancient Indian medicine seeks to reestablish the harmony between the body and its habitat by creating the optimum health environment.

image


Ayurveda, the Ancient Indian Medicine and the Holistic Health Benefits of this Alternative Medicine by Life Positive. (English)

Also recommendable: Ayurveda - the science of life by K. K. Bhaumik (English)
Category: Body & Health |


Obertoninstrumente für Therapie, Musik und Meditation

Gongs sind nicht nur klanglich, sondern auch optisch beeindruckende Instrumente mit einer geradezu magische Ausstrahlung. Sie sind Obertoninstrumente schlechthin und mit ihrem grenzenlosen Klang können sie tief in unser Unterbewusstsein vordringen und uns dort in einer Weise berühren, die mit nichts anderem im Alltag vergleichbar ist. Gongs laden zum Experimentieren ein, - jeder Anschlag bringt einen neuen Klang zur Entfaltung.
Dem kann ich nur zustimmen! Eine ganz tolle Art der Meditation.

image
Tam-Tam-Gong (Chao-Luô)


Bei STEINKLANG von Peter Stein gibt es neben Gongs auch Klangschalen, Glockenspiele, Röhrenglocken, Kalimbas + Sansula, Zimbeln + Glocken und vieles mehr: Obertoninstrumente für Therapie, Musik und Meditation

Weitere Info: Was sind Obertöne?

Was mir noch ins Auge gesprungen ist: Die Klangpyramiden.

image

Hier sind Pyramiden-Energie, die Heilkraft des reinen Bergkristalls und ein sphärischer, bis zu 7 Minuten andauernder Klang in genialer Weise miteinander vereint. Mit Recht kann hier von einem Instrument des neuen Jahrtausends gesprochen werden. Es sprengt alle bisherigen Erfahrungen auf diesem Gebiet und erschliesst ganz neue Möglichkeiten in der therapeutischen Klangarbeit.


Mit Klangbeispielen zum anhören.

Die Bilder unterliegen dem Urheberrecht der Firma STEINKLANG und dürfen
ohne Zustimmung des Firmeninhabers nicht weiterverwendet werden.
Category: Meditation & Mind | Products & Services |


Monday, 27. June 2005
Die, welche das Band zwischen Göttern und Menschen knüpfen

So wie die Dichtung vom Himmel zur Erde niedersteigt, verviel-fältigen sich die Göttergestalten. Die Einbildungskraft belebt die Quellen, Haine und Berge. Unter dem Bilde der Gottheit wird zuletzt die ganze leblose Natur geweiht, in welche der Mensch so innig sich verwebt fühlt und sich so nahe an sie schließt, daß durch dies Band die Götter- und Menschenwelt ein schönes Ganze wird.

image


Die Wesen, welche das Band zwischen Göttern und Menschen knüpfen von Karl Philipp Moritz. Unten auf den Seiten mit "weiter" oder "zurück" navigieren. (German only)

Dies ist nur ein Teil aus dem grossartigen Beitrag im Projekt Gutenberg von Karl Philipp Moritz. Wer mehr wissen möchte geht hierhin:
Götterlehre oder Mythologische Dichtungen der Alten

Bild: "Die Schwingen der Genien bringen die grosse Botschaft" von Azzolino
Category: Gods & Goddesses |


Sunday, 26. June 2005
What should I do if I see a UFO?

image

Every year over 70,000 reports of UFO sightings come into UFO Research Organizations around the world. While it is true that 9 out of 10 sightings are explainable, it is also true that only 1 in 10 is ever reported and each year the number of reports increase. Is this because there are more sightings? Is it because more people are willing to come forward and report their sightings to researchers?


Or could it simply be that in the past witnesses did not know where to report sightings. What ever the case may be and you could make a case for all 3, the fact still remains that the number a reports are going up at an incredible rate.

Ten Things You Should Do if You Encounter a UFO by Mutual UFO Network, or MUFON.

MUFON is a nonprofit organization "dedicated to the scientific study of UFOs for the benefit of humanity." The group collects and analyzes UFO data, publishes a journal and holds an annual conference. For more information, go to MUFON
Category: Ufo's & Aliens |


Saturday, 25. June 2005
The Cottingley Fairies

Eines vorweg: Auch wenn die Story um die Cottingley Fairies (leider) nicht echt ist, so hat sie meines Erachtens viel dazu beigetragen, dass bis heute die Welt der Feen und Elfen in unserm Bewusstsein geblieben ist.
Und bedenkt man, dass es in Island einen staatlichen Elfenbeauftragten gibt und man Probleme bekommen könnte, wenn man dort über solche Geschichten lacht, ist vielleicht doch mehr dran, als die meisten Menschen denken.

image

Im Jahre 1920 begann in dem englischen Dorf Cottingley in der Grafschaft Yorkshire eine schier endlose Feengeschichte.

Das kam so:

Die zehnjährige Frances Griffith war in das Haus ihres Onkels in Cottingley gezogen. Mit ihrer sechzehnjährigen Cousine Elsie Wright spielte sie oft in einem wilden und

schönen Tal hinter dem Haus. Dort trafen sie die Feen, die als "Cottingley Fairies" in die Geschichte eingehen sollten.
Natürlich nahmen die Eltern die Berichte über Begegnungen mit Feen nicht ernst. Doch auf Fotoaufnahmen, die die Kinder machten, war verblüffenderweise ein Schwarm geflügelter Feen zu sehen, die wie Schmetterlinge um Frances herumschwebten. Der Vater war erstaunt - aber skeptisch. Weitere Aufnahmen zeigten Elsie. In ihrem Schoss lag eine kleine Fee mit eng anliegendem Wams, einer roten Mütze und Flügeln. Der Vater schloss die Bilder weg, sie waren ihm unheimlich.
Doch inzwischen hatte es sich herumgesprochen, dass es Fotos von Feen gab. Der Fotograf und Fälschungsexperte Henry Snellig bat darum, die Bilder untersuchen zu dürfen. Er begutachtete die Negative sorgfältig und kam zu dem Schluss: "Diese Aufnahmen sind nicht gefälscht. Sie wurden in keinem geschlossenen Raum belichtet. Auch sind es keine Studioaufnahmen, bei welchen man mit Papierfiguren, schwarzem Hintergrund oder anderen Montagetechniken gearbeitet hat. Es handelt sich tatsächlich um unverfälschte Negative."

Sir Arthur Conan Doyle (Der "Vater" u.a. für die Sherlock Holmes Bücher) hörte von dem Fall. Er war zwar begeisterter Okkultist, aber nicht leichtgläubig. Auch er liess die Feen-Negative untersuchen. Ein erfahrener Filmproduzent bestätigte die Angaben: "Eine Manipulation hat es nicht gegeben. Die Negative sind echt."

image


Conan Doyle schickte Wissenschaftler nach Cottingley und bat die beiden Mädchen weitere Aufnahmen zu machen. Es gelang Elsie und Frances mit einer neuen Kamera, die einen markierten Film enthielt, noch zwei "Feenbilder" zu machen. Der markierte Film wurde von dem Filmproduzenten kontrolliert. Wiederum schloss eine fachmännische Untersuchung Fälschungen aus.

Nach dieser Untersuchung kam es dann 1920 zur Veröffentlichung der Bilder. Die letzten Fotos wurden 1921 gemacht, der Streit um die Feen war schon voll entbrannt. Danach gelangen keine Fotos mehr. Die Fachleute führten dies darauf zurück, dass die beiden Mädchen wohl zu erwachsen für einen Kontakt mit den Feen geworden waren. Dann wurde es still um die beiden und alles wurde zur Legende.

image

Leider weiss man heute, dass diese wunderschöne Geschichte unwahr ist. An der Universität zu Leeds erkannte man immerhin erst rund 50 Jahre (!) später die Lüge. Die beiden Kinder hatten sich die Elfengestalten aus alten Büchern ("Princess Mary's Gift Book" von Claude Shepperson) ausgeschnitten, bemalt und verändert. Mit Hilfe des befreundeten Fotografen Edward Gardner entstanden dann diese Bilder.


Elsie sagte darauf, nachdem alles aufgeflogen war: "Ich schäme mich nicht dafür. Sie [die Menschen] wollten es ja glauben, denn eigentlich war alles ziemlich offensichtlich." Frances dagegen behauptet noch immer, daß sie diese Fotos nur machten, um den Erwachsenen zu zeigen, dass es wirklich Elfen gibt. Denn sie meint, sie habe dort unten am Wildbach wahrhaftig Elfen gesehen.

1997 wurden zwei Film darüber gedreht: "Fairy Tale: A True Story", mit Peter O'Toole und Harvey Keitel, und "Photographing Fairies" mit Ben Kingsley. Diese erregten aber nicht besonders grosse Aufmerksamkeit - ganz im Gegensatz zu den Fotos damals.
Links (all English):

Cottingley Fairies by Cottingley Connect.

Cottingley Fairies by the Cottingly Network.

The Coming of the Fairies - an alternative view of the episode of The Cottingley Fairies by Barbara Roden.

image


The Case of the Cottingley Fairies at The James Randi Educational Foundation.

The Cottingley Fairies at Anomalies.

Arthur Conan Doyle, Spiritualism, and Fairies by Donald E. Simanek.

The case of the Cottingley fairies by Joe Cooper.




UPDATE: January 17, 2008

Arthur Conan Doyle, the creator of Sherlock Holmes, in his later years became attracted to spiritualism and occult topics. This was after the death of his son Raymond during World War I. While researching the topic of fairies, some photographs from a working-class family in rural Yorkshire were brought to Doyle's attention by a Theosophist friend. These photographs appeared to show diminutive fairies cavorting in the presence of humans, specifically two teenage girls, Elsie and Frances. They had taken the photographs by themselves, and there were no overt signs that the negatives had been tampered with. Doyle championed the photographs, and in the process destroyed his reputation; which is probably why this book, out of all of the Doyle corpus, has not been put into etext until now. The Coming of the Fairies was possibly a bigger disappointment for Doyle fans than when he killed off Sherlock Holmes.

These photographs, which caused a sensation at the time, are easily recognizable as blatant fakes by modern eyes, sensitized to seeing much more photorealistic computer-generated elves and fairies. The fairies are statically posed, and are neatly coiffed and dressed in period clothing, hardly what one would expect from wild nature-elementals. They are just too flat-looking and high contrast to be anything other than cardboard cutouts positioned in the scene, and could be constructed by adolescent girls with artistic leanings. And indeed, many years later the pair did admit that they had faked the photos.

However, even a skeptic will have to admit that just because these photos are fake, it does not logically imply there are no such beings. Just because some UFO photos are fake, doesn't mean that there are no UFOs! But 'extraordinary claims demand extraordinary proof'. While we may not have extraordinary proof of fairies, there is more to the phenomena than meets the eye. Enough data that some explanation must be attempted. Doyle barely scratches the surface of the massive literature on fairies here.

The real reason that this charming little book is of interest today is historical, and of course, because of the author.


The Coming of the Fairies by Arthur Conan Doyle [1922]

image
Category: Faeries & Nature Spirits |


NEWS: Mystery of Stonehenge bluestones solved

image

A university professor believes he has solved one of the oldest Stonehenge mysteries - the exact location in Wales where the bluestones were quarried.

Stonehenge quarry site 'revealed' by BBC News.

Elsewhere: Archaeologists figure out mystery of Stonehenge bluestones
by ic Wales.

Category: News & Stories |


Friday, 24. June 2005
Rätsel der Vergangenheit - Mysteries of the Past

Diese Seite untersucht zur Zeit folgende Themen:

  • Das Licht der Pharaonen: Was sind die seltsamen Objekte, die in unterirdischen Gewölben eines ägyptischen Tempels zu finden sind?

  • Manna und die Bundeslade: War der Heilige Gral ein in der Bundeslade transportiertes außerirdisches Gerät, welches die Nahrungsversorgung der Israeliten beim Exodus sichergestellt hat? Zudem untersuche ich noch die religiös-grenzwissenschaftliche Behauptung, Bundeslade und Cheops-Sarkophag hätten identische Ausmaße.
  • Die Orion-Pyramiden: Die These von Robert Bauval, daß die Pyramiden der 4. Dynastie in Ägypten ein Nachbau des Himmel seien, ist die originellste neue These der letzten 30 Jahre. Zusätzlich findet der Leser hier viele Informationen über die ägyptische Götterwelt, speziell natürlich zu Osiris und dem Osireion und dem Horus.
  • image

  • Pyramidengeheimnisse: Gab es Pyramiden in der ersten Dynastie? Was wußten die Araber über den Pyramidenbaumeister? Gibt es versteckte Botschaften in den Pyramiden? Dies und vieles mehr wird hier unter die Lupe genommen.

    Rätsel der Vergangenheit - persönliche Website von Frank Dörnenburg
    (German version)

    This page looks into some topics, like:
  • Lightbulbs of the Pharaos: Are the strange objects in the subterran crypts of Dendera signs of advanced technology in Ancient Egypt?

    image

  • Manna and the Ark of the Convenant: Was the Holy Grail an alien device carried around in the Ark, which produced food for the Israelites? And is the coffer in the Great Pyramid really a carbon copy of the Ark?

  • The Orion-Pyramids: I will look into the most original alternative theory about the pyramids of Giza here. The reader will also learn a lot about some ancient Egyptian Gods.

  • Pyramid Secrets: Were the pyramids already known in the first Dynasty? What did the Arabs know about those buildings? Are there secret messages encoded into them? These questions and many more will be answered here.

    Mysteries of the Past - personal website by Frank Dörnenburg
    (English version)
  • Category: Mysteries & Enigmas |


    People Who Don’t Know They’re Dead

    William James says that at the moment of death we slip out of our physical body as we might an overcoat, that we continue to exist in the form around which our physical bodies originally grew – our spirit body. He says there is no sudden change of personality and our surroundings appear as before. We are, in fact, exactly where we were. And the essence of who we are continues.

    People Who Don't Know They're Dead
    An interview with Gary Leon Hill, author of the book "People Who Don't Know They're Dead" by BellaOnline.

    That feels true to me.

    image
    Picture: After Life Dream by Pol Turgeon

    Category: Incarnation & Death |


    Thursday, 23. June 2005
    The Dalai Lama in Switzerland

    S. H. des 14. Dalai Lama an der Universität Zürich

    3. und 4. August 2005

    "Es freut mich, dass wir Seine Heiligkeit den 14. Dalai Lama an der Universität Zürich begrüssen dürfen – dies ja nicht zum ersten Mal. Das Neuroscience Symposium, an dem der Dalai Lama mit namhaften Forschern der Universität Zürich seine Sichtweise auf die moderne Neurowissenschaft diskutieren wird, verspricht ein äusserst spannender Anlass zu werden." Prof. Dr. Hans Weder, Rektor

    image


    Das Neursocience Symposium ist öffentlich und wird in englischer Sprache abgehalten. Informationen zur Teilnahme erhalten Sie hier. Es ist Teil der gemeinsamen Veranstaltung «Universität und ETH laden ein: Der Dalai Lama im Dialog». Der zweite Teil findet am Donnerstag, 4. August, 9:45 bis 16:00 Uhr an der ETH Zürich mit dem wissenschaftliches Symposium «Fear and Anxiety» statt.

    Weitere Infos gibt es auf der Website der Universität Zürich - Dalai Lama




    Das Völkerkundemuseum der Universität Zürich widmet dem Dalai Lama zwei Sonderausstellungen, die Seine Heiligkeit am 3. August eröffnen wird. Die Ausstellungen sind ab dem 4. August für das Publikum geöffnet.

    Die 14 Dalai Lamas

    4. August 2005 bis 30 April 2006

    In der Ausstellung «Die 14 Dalai Lamas» werden Objekte aus dem In- und Ausland gezeigt – darunter Raritäten, die noch nie öffentlich zu sehen waren. Jeder der 14 Dalai Lamas wird mit Hilfe von Rollbildern und Statuen den Besuchern vorgestellt. In Ergänzung werden Schriftstücke (z.T. grosse Seidenschriftrollen mit imposanten Siegeln) ausgestellt, Rollbilder von Schutzgottheiten der Dalai Lamas, eine Darstellung des Potala (Winterresidenz der Dalai Lamas), Geschenke von Dalai Lamas und solche an die Dalai Lamas, Objekte, die mit der Suche nach Dalai Lamas in Zusammenhang stehen, seltene Briefe und alte Fotos sowie auch «triviale» Darstellungen von Dalai Lamas.

    Unterwegs für den Frieden

    4. August 2005 bis 8. Januar 2006

    Der 14. Dalai Lama gehört zu den bekanntesten Persönlichkeiten unserer Zeit. Als im Exil lebender Führer des tibetischen Volkes und einer der weisesten Gelehrten des Buddhismus geniesst er weltweit grosse Aufmerksamkeit. Die aussergewöhnlichen Fotografien von Manuel Bauer zeigen nicht nur seltene Aufnahmen der öffentlichen Person, sie lassen den Betrachter auch an den wenigen Augenblicken teilhaben, in denen der Dalai Lama mit sich und seinen Gedanken allein ist. Bauer erhielt vom Dalai Lama persönlich die Erlaubnis, ihn auf dreissig Reisen zu begleiten und kam ihm dabei so nahe, wie kein Fotograf vor ihm.

    image


    Mehr Infos zu den beiden Ausstellungen unter: Die Dalai Lamas

    EXKLUSIV

    The visual memory has a continuing influence on man, building and strengthening his identity. The Pictorial Portrait Project builds a comprehensive visual archive of His Holiness the XIVth Dalai Lama and makes it’s photographs available for future generations. A project under the patronage of The Private Office of His Holiness the XIVth Dalai Lama.

    His Holiness the 14th Dalai Lama - The Pictorial Portrait Project - 80 Images by Manuel Bauer



    Und dann gibt es noch einen Anlass im Hallenstadion:

    Belehrungen des Dalai Lama im Hallenstadion Zürich

    5. - 12. August 2005

    Der Anlass ist eine Unterweisung des Dalai Lama über den Weg, der die Leid schaffenden Emotionen überwindet. Die Unterweisungen werden von Freitag, 5. August bis und mit Freitag, 12. August 2005 gegeben. Seine Heiligkeit wird täglich morgens und nachmittags lehren, von 9:30 - 11:30, und von 14:00 - 16:00 Uhr.
    Der Dalai Lama wird in Tibetisch sprechen; Übersetzungen ins Englische, Deutsche, Französische, Italienische und Spanische werden zur Verfügung stehen.


    image

    Mehr Infos hier:
    The Dalai Lama 2005 (German version)

    More Infos here:
    The Dalai Lama 2005 (English version)

    Category: Events & Meetings |


    Forgotten Wonders: Angkor Wat

    image

    Der Tempel von Angkor Wat ist einer der größten religiösen Komplexe der Welt, welcher ungefähr 2,5 km² bedeckt. Das Heiligtum wurde von 1113 - 1150 unter König Suryavarnam II. errichtet und war als dessen Grabstätte gedacht. Angkor Wat ist dem Gott Vishnu geweiht und stellt die hinduistische Kosmologie dar.

    Angkor Wat Information Pages by angkorwat.org

    Angkor - Fotos, Infos und Panorama-Aufnahmen von Tom's passage. (German version)
    Angkor - Fotos, Infos und Panorama-Pictures by von Tom's passage. (English version)

    Angkor Guide - Here's a translation of Maurice Glaize's popular and definitive 1944 guide to the Angkor Monuments. (English)

    Angkor Wat Virtual Tour - 360° Panoramas by the World Heritage Site der Unesco.

    All Links are MUSTS!

    image

    Category: Buildings & Places |


    Wednesday, 22. June 2005
    Inspiration Line

    image

    Inspiration Line is a colorful online newsletter-magazine that's free each week for anyone seeking encouragement and positive life coaching.
    Empower Yourself with daily inspirational quotes, uplifting music, stories, poems, art work and healing doses of humor, jokes and funny photos.
    Stretch Your Horizons with articles on travel, health, amazing facts, ancient wonders and motivational greetings that reach out to your loved ones.


    Inspiration Lines
    I love the inspirational articles.
    Category: Books & Magazines |


    Page 1 of 4 pages  1 2 3 >  Last »